Wirtschaft & Ethik. Das Zertifikat.

Home 5 Die Junge Akademie 5 Wirtschaft & Ethik. Das Zertifikat.

Wozu ein Zertifikat?

  • Was ist das eigentlich genau — Wirtschaft? Und wer hat Einfluss auf “die Märkte”?
  • Wie funktioniert ein Unternehmen? Und wie arbeiten wir in Zukunft?
  • Was haben Umsatz und Rendite mit Nachhaltigkeit zu tun?
  • Und kann man gleichzeitig ökonomisch und ethisch handeln?

Diese und ähnliche Fragen interessieren dich, spielen aber in deiner Schule oder im Studium keine große Rolle? Dann bist du bei uns richtig! Im Programm unseres Zertifikats bringen wir Wirtschaftswissenschaften und Ethik zusammen.

Warum?

Weil wir glauben, dass Wirtschaftsbildung wichtig ist. Nur wer wirtschaftliche Zusammenhänge, das Verhalten von Unternehmer*innen oder die Funktionsweisen von Märkten versteht, kann zu begründeten ethischen Einschätzungen und Urteilen gelangen. Und weil die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft eine stärkere Verbindung von ökonomischem und ethischem Wissen und Handeln brauchen. Die Globalisierung mit all ihren Begleiterscheinungen und der Klimawandel formen eine Welt, in der ein nachhaltiger und verantwortungsbewusster Umgang mit natürlichen und gesellschaftlichen Ressourcen immer wichtiger wird. Über diese Themen, Herausforderungen, Chancen und Lösungsansätze wollen wir diskutieren, mit Expert*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik und Kirche, aber vor allem — mit dir!

Diese und ähnliche Fragen diskutieren wir anhand eines spezifischen Themas in unseren Workshops. Mit dem neuen Zertifikat “Wirtschaft & Ethik” bieten wir dir jetzt noch mehr: Einen weit gefächerten Überblick über die wichtigsten Begriffe und Theorien der Wirtschaftswissenschaften und die aktuellen Herausforderungen und Chancen gesellschaftlicher Veränderungsprozesse zwischen Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel.

Gruppenarbeit

Und wozu ist das gut?

Ökonomisches und ethisches Wissen und Handeln gehören zusammen. Und nur wer wirtschaftliche Zusammenhänge versteht, kann auch begründete ethische Einschätzungen über “die Wirtschaft” treffen.

w

Wir diskutieren mit dir über Fragen, Probleme und Lösungen, die in deiner Schule oder deinem Studium nicht genug Raum finden. Dir fehlen ethische Überlegungen im BWL-Studium oder wirtschaftliche Kenntnisse in den Geistes- und Sozialwissenschaften? In der Schule lernst du nichts über unser Finanzsystem, nachhaltige Unternehmensführung oder CSR? Dann bist du bei uns richtig!

Du überlegst, später bei einer NGO zu arbeiten, Nachhaltigkeit in Unternehmen zu stärken, die Arbeitswelt zu revolutionieren usw. …? Dann wollen wir dir helfen. Mit Wissen, Kontakten, Ideen und Austausch.

Module

Modul 1

Begriffe und Theorien der Ökonomie

Der erste Einführungsblock bietet eine Einführung in die Wirtschaftswissenschaften und stellt Grundbegriffe und -modelle aus Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre vor (z. B. Marktwirtschaft, Öffentlicher Sektor, Arbeitsmarktökonomik, Geld und Preise, Marketing, Personalwesen), welche die Zertifikatsteilnehmer*innen nach Abschluss der Einheit verstehen und erläutern sowie im Laufe des Zertifikats synthetisieren und kritisieren können.

Modul 2

Was ist Ethik?
Was ist Wirtschafts- und Unternehmensethik?

Der zweite Einführungsblock stellt Ethik als Reflexionsdisziplin der Philosophie im Allgemeinen und Wirtschafts- und Unternehmensethik im Besonderen vor. Wichtige Theorien wie Utilitarismus, Deontologie oder Vertragstheorie spielen dabei ebenso eine Rolle wie die verschiedenen Bereiche der Wirtschafts- und Unternehmensethik auf Makro-, Meso- und Mikroebene und ihre Herausforderungen. Dieser Block ermöglicht es den Teilnehmer*innen, ethische Theorien auf verschiedene Problemstellungen anzuwenden, Bedingungen und Normen menschlichen Handelns und Zusammenlebens zu erkennen und lebensweltliche Zusammenhänge in der Wirtschaft zu identifizieren.

Modul 3

Finanz- und Handelssystem

Das Modul liefert einen Überblick über Unternehmensfinanzierungstheorien, Unternehmensbewertung und Kapitalkostenrechnung, Risikomanagement in Unternehmen, das internationale Finanzsystem und Makroökonomik sowie das Börsensystem. Entscheidungsprobleme einer Finanzabteilung können so nachvollzogen, analysiert und beurteilt werden. Darüber hinaus steht die Anwendung wesentlicher Instrumente von Unternehmen (z. B. Aktien oder Kredite) im Vordergrund. Mit dem Finanzsystem ist auch das Handelssystem eng verstrickt. In diesem Zusammenhang betrachten wir Geld- und Güterströme, Logistik und Handelsabkommen und -institutionen wie die WTO.

Modul 4

Supply Chain Management &
Corporate Social Responsibility

Die Einführung in das Supply Chain Management stellt Besonderheiten und Herausforderungen der Wertschöpfungs- und Lieferkette in einer globalisierten Welt ebenso vor wie die verschiedenen Akteure im Wertschöpfungsprozess. Diskutiert werden darüber hinaus die Erfolgsfaktoren besonders fähiger Supply Chains und aktuelle Logistikkonzepte. In diesem Zusammenhang wird auch das Konzept der Corporate Social Responsibility (CSR) erläutert und das Verhältnis von Renditemaximierung und Verantwortung sowie langfristiges Gewinnstreben fokussiert. Die Teilnehmer*innen können nach Abschluss des Moduls soziale Verantwortung in Lieferketten zwischen ökonomischen und ethischen Interessen argumentativ abwägen und gewichten und Reichweite und Grenzen von CSR einschätzen.

Modul 5

Unternehmensethik

Der Block “Unternehmensethik” diskutiert die ethisch-moralische Verantwortung von Unternehmer*innen und Unternehmen als Akteure des Wirtschaftssystems. Neben Überlegungen, wie Unternehmenserfolg und soziale, ökonomische und ökologische Verantwortung und Nachhaltigkeit einhergehen können, werden verschiedene Schulen der Unternehmensethik vorgestellt. Ziel des Moduls ist es, unternehmensethische Grundpositionen erkennen und anwenden zu können und so zu lernen, wirtschaftliche und ethische Interessen argumentativ abwägen und gewichten, aber insbesondere auch verbinden zu können.

Modul 6

Plurale Ökonomik /

Neue Theorien für das 21. Jahrhundert

Der letzte Block wirft einen Blick auf alternative ökonomische Theorien in Abgrenzung zur Neoklassik. Postkeynesianismus, Ordoliberalismus oder Sozialökonomie werden dabei erläutert und auf Frage- und Problemstellungen in Hinblick etwa auf Konsum, die Rolle des Staats, Geld und Arbeits- oder Finanzmärkte angewandt. Zentrale Begriffe und Konzepte können nach diesem Modul eingeordnet und ihre Stärken und Schwächen anhand konkreter Beispiele nachvollzogen und erläutert werden.

FAQ

Platzhalter (ausgeblendet)
Wer kann mitmachen?

Alle, die zwischen 15 und 26 Jahre alt sind.

Muss ich evangelisch sein zum Mitmachen?

Nein, du kannst evangelisch oder katholisch sein, Buddhist, Muslima, Atheist oder Angehörige der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters. Als Teil der Evangelischen Akademie der Pfalz ist es uns ein Anliegen, Themen aus möglichst vielen, unterschiedlichen Perspektiven zu bearbeiten – das gelingt erst recht in einer vielfältigen Gruppe!

Woraus besteht das Zertifikat?

Aus 120 Arbeitseinheiten à 45 Minuten, dazu gehören vier von fünf Workshops und die Vorbereitung und Durchführung eines Gruppenprojekts. Das Zertifikat kann innerhalb von einem oder zwei (Schul-)Jahren absolviert werden.

Wie wird gearbeitet?

Vor allem kooperativ und kollaborativ, mit Diskussionen, Planspiele, Exkursionen, Gruppenarbeiten und via Projektplattform.

Platzhalter (ausgeblendet)
Was kostet das Zertifikat?

Dein Engagement, mehr nicht. Übernachtungen und Verpflegung während der Workshops sind kostenfrei.

Wer bietet das Zertifikat an?

Die Evangelische Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz und der TU Kaiserslautern.

Wie und bis wann kann ich mich anmelden?

Ab sofort und bis zum 12. Oktober 2022 über unser Anmeldeformular, per E-Mail oder – ganz altmodisch – telefonisch unter 06341/9689030.

Noch Fragen?

Dann wende dich gerne direkt an unsere Jugendbildungsreferentin Tomke.

Termine 2022/23

13. Oktober 2022, 18:30 - 20 Uhr

Kick-Off

digital (ZOOM)

4. - 6. November 2022

Was ist Wirtschaft?

Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

2. - 4. Dezember 2022

Let`s talk about sex, gender and justice – Braucht es Geschlechterkategorien für Gerechtigkeit?

Butenschoen-Haus, Landau

10. - 12. Februar 2023

Wer sind hier die Guten? NGOs zwischen Weltverbesserung und Machtausübung

Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

24. - 26. März 2023

Der Mensch – nur ein Produktionsfaktor? Personalführung im Spannungsfeld von Ethik und ökonomischer Effizienzen

Martin-Butzer-Haus, Bad Dürkheim

5. - 7. Mai 2023

Titel, Themen, Thesen
Platz für euer Wunschgebiet

Jugendherberge Speyer

16. Juni 2023

Zertifikatsverleihung

Butenschoen-Haus, Landau

Du möchtest dabei sein?