Digital – parochial – global

Home Digital – parochial – global
Platzhalter Veranstaltungen Evangelische Akademie der Pfalz

Was bedeutet öffentliche Verkündigung in der digitalen Kirche?

In der Reihe Digital – Parochial – Global diskutieren wir seit zwei Jahren Fragen digitalen kirchlichen Lebens. Dabei ging es immer wieder um neue digitale Formate der Verkündigung, die insbesondere in der ersten Phase der Pandemie einen regelrechten Boom erlebten. Was wird bleiben von den vielen Start-Ups und der Aufbruchstimmung? Wer sind diejenigen, die da mitmachen und angesprochen werden? Ist die bunte, unübersichtliche, teils auch chaotische Vielfalt ein Gewinn oder muss der Wildwuchs geordnet werden? Gibt es Qualitätskriterien? Wie lässt sich digitale Verkündigung in Beziehung zur kohlenstofflichen Kirche bringen – oder ist das gar nicht nötig?
Dieser Workshop widmet sich unter anderem folgenden Fragen:
Was bedeutet Öffentlichkeit in der digitalen Gesellschaft?
Wo findet öffentliche Wortverkündigung außerhalb der Kanzel statt?
Welche Bedeutung hat Ordination oder Beauftragung für die öffentliche Wortverkündigung?
Referent*innen: Dr. Florian Höhne (Humboldt Universität zu Berlin), PD Dr. Sabrina Müller (Universität Zürich) und Dr. Hendrik Munsonius (Kirchenrechtliches Institut der EKD)
Eine Veranstaltung der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) in Kooperation mit der Evangelischen Akademie der Pfalz und der Evangelischen Akademie im Rheinland.


Themenbereich

digital

Tagungsleitung

Datum

15. Februar 2022

Uhrzeit

19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Online

Kosten

kostenfrei

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert