Podiumsdiskussion: Das deutsche Staatskirchenrecht – Erfolgsrezept oder Auslaufmodell?

Start Podiumsdiskussion: Das deutsche Staatskirchenrecht – Erfolgsrezept oder Auslaufmodell?

Das deutsche Staatskirchenrecht mit seinem kooperativen Verhältnis von Staat und Kirche ist eine Besonderheit, die auf eine mindestens hundertjährige Geschichte zurückblicken kann. Wie zukunftsfähig ist diese Konstruktion? Was nützt sie: dem Staat, den Kirchen, der Gesellschaft und den Bürger*innen – ob christlich oder nichtchristlich, religiös oder nichtreligiös?

Podiumsdiskussion mit Lale Akgün, Mitbegründerin des Arbeitskreises Säkularität und Humanismus in der SPD, Frank-Matthias Hofmann, Beauftragter der Evangelischen Kirchen am Sitz der Landesregierung in Saarbrücken, und Prof. Dr. Jürgen Kampmann, Lehrstuhl für Kirchenordnung und Neuere Kirchengeschichte der Universität Tübingen.

Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Verein für Pfälzische Kirchengeschichte und der Speyerer Bistumsgruppe der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte. Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz.

Zur Veranstaltung anmelden

Anmeldung
Verfügbare Tickets: Unlimitiert
Der „Anmeldung“ ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.
Gesamt: 0

Themenbereich

digital,
Religion und Theologie
Anmelden

Tagungsleitung

Ansprechpartner

Dr. Christoph Picker
Dr. Christoph Picker
Phone
06341 96890-30
E-Mail
christoph.picker@eapfalz.de

Akademiedirektor

Organisation

Kerstin Overhage
Kerstin Overhage
Phone
06341 96890-32
E-Mail
kerstin.overhage@eapfalz.de

Datum

29. Februar 2024

Uhrzeit

18:00 – 19:30

Ort

ZOOM

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert